August 18, 2008

Wie ähnlich zwischen gestern und heute…

Posted in Dr. Rāghib As-Sirjānī (1) um 4:45 pm von tibyaan

Wie ähnlich zwischen gestern und heute…

von Dr. Rāghib As-Sirjānī

Einleitung:

In dieser Abhandlung wird der erste Fall Baghdads mit dem zweiten Fall Baghdads in unserer Zeit vergleichen wie auch die damaligen Angreifer die Tataren mit den heutigen Angreifern den Amerikanern dabei erkennt man merkwürdige Ähnlichkeiten…
Wie ähnlich der Fall Baghdads unter den Füßen der Amerikaner mit dem Fall Baghdads unter den Füßen der Tattaren ist. Wie sehr die Muslime damals den Muslimen heute ähneln. Wie sehr die Herrscher der Muslime den heutigen Herrschern der Muslime ähneln. Wie ähnlich die Tattaren dem Amerikanern sind. Wie ähnlich die damaligen Verbündeten der Tataren den Verbündeten der Amerikaner sind. Ein Ereigniss in der Geschichte das sich wiederholt hat. Die geschichtlichen Ereignisse die sich wiederholen sind viele wir werden uns aber auf dieses Ereignis konzentrieren.

Und schau genau hin wie ähnlich der erste Fall Baghdads mit dem zweiten Fall Baghdads ist.

Die Tataren erschienen plötzlich auf der Weltbühne genau wie die Amerikaner. Eine Nation ohne Geschichte. Es wurde durch plünderungen aufgebaut.
Die Tataren gewannen die Herrschaft indem sie Millionen von unschuldigen Leuten töteten genauso wie die Amerikaner.

Die Amerikaner rotteten die Ureinwohner ihres Landes aus und dabei töteten sie hundert tausende von Menschen. Sie stahlen die Naturschätze der anderen und bauten darauf ihre Zivilisation auf.

Und die Tage vergingen bis die Amerikaner die führende Macht waren, genau wie die Tataren. Sie unterdrücken die Völker und schüchtern sie ein, sagen aber gleichzeitig von sich das sie Gerechtigkeit, Sicherheit, Freiheit und Frieden verbreiten.

وَإِذَا قِيلَ لَهُمْ لاَ تُفْسِدُواْ فِي الأَرْضِ قَالُواْ إِنَّمَا نَحْنُ مُصْلِحُونَ

[2:11] Und wenn ihnen gesagt wird: „Stiftet kein Unheil auf der Erde“, so sagen sie: „Wir sind doch die, die Gutes tun.“

أَلا إِنَّهُمْ هُمُ الْمُفْسِدُونَ وَلَـكِن لاَّ يَشْعُرُونَ

[2:12] Gewiß jedoch sind sie die, die Unheil stiften, aber sie empfinden es nicht.

Dies ist genau das was die Tataren damals taten und die Amerikaner heute tun.
Die Amerikaner besetzen die islamischen Länder ohne wirklich ein Grund dafür vorzubringen genauso wie die Tataren damals. Weil von ihnen auch keine wirkliche Begründung für ihre Besatzung verlangt wird. Mal ist der Grund der kampf gegen den Terror ein andres mal zur verbreitung von Demokratie dann wiederum wegen Freiheit ein andres mal wegn der suche nach Massenvernichtungswaffen usw.. Es ist nicht wichtig was der Grund für ihre Eroberung ist hauptsache es wird erobert.

Und die Amerikaner kämpfen Kriege in den islamsichen Ländern wie die Tataren. Sie kämpfen ohne Herz, ohne zu unterscheiden zwischen Kämpfer und Nicht-Kämpfer oder zwischen Frau und Mann oder zwischen einem Kind einem Mann und einem alten Menschen.

Die Amerikaner erbeuten die Naturschätze der Muslime so wie es die Tataren taten. Was ist denn schon der Unterschied zwischen Öl und Gold oder Silber?
Nicht nur die Taten der Amerikaner ähneln den der Tataren sondern auch der fall Baghdads.

Genauso wie die Tataren sich erstmal auf Afghanistan konzentrierten so konzentrieren sich die Amerikaner auch erst auf Afghanistan.

Genauso wie Badr Ad-Dīn Lu’Lu’, der Anführer der Kurden im Iraq sich mit den Tataren verbündete so verbünden sich heute viele Kruden im Norden Iraqs mit den Amerikanern.

Und genauso wie Kikāwos II und Kalj Arsalān IV den Tataren den Weg durch die Türkei öffnete so öffnet die Türkei heute den Luftraum für die Amerikaner. Was ist schon der Unterschied zwischen Erde und Luftraum?

Die Armeen der Tataren durchquerten die islamischen Länder ohne den geringsten Widerstand bis zum Iraq genauso wie die Amerikaner heute, die dazu noch begrüßt werden. Wie ähnlich die Situation von heute mit der von gestern ist…

Und genauso wie die Tataren schon vor der Eroberung daran dachten mit den Shia zusammenzuarbeiten so dachten die Amerikaner dasselbe.

Genau wie die Tataren die einige Heuchler unter den Muslimen dazu benutzten um Propaganda zu betreiben um den Enthusiasmus der Muslime kaputt zu machen so unternahmen die Amerikaner dasselbe. Wir sehn wie die Zeitungen in den islamischen Ländern über die Amerikaner berichten über ihre mächtige Armee und ihre modernen Waffen und das alles nur um die Muslime vom Widerstand zu entmutigen.

Genauso wie Bagdad wirtschaftlichen Sanktionen zum Opfer fiel seitens der Tataren so machen die Amerikaner heute dasselbe.

Und genauso wie Bagdad von den Tataren am Anfang beschossen wurde so wurde es von den Amerikanern bombadiert.

Und genauso wie die Mauern Baghdads dem beschuss der Tataren nicht standhielt so hielt Baghdad den Bomben der Amerikaner nicht stand.

Und genauso wie die Tataren die Mujahideen aufforderten sich zu ergeben so forderten das die Amerikaner.

Und genauso wie Al-Musta’sim Billāh (damaliger Herrscher) vom Schlachtfeld flieh und in Schande gestürzt wurde so geschah dasselbe mit Saddam Hussein

Und genauso wie die zwei Söhne von Al-Musta’sim getötet wurden bevor man ihn gefangen nahm so wurden die zwei Söhne Saddams getötet bevor man ihn gefangen nahm.

Genauso wie die Tataren Bagdad Sicherheit versprachen so versprachen es die Amerikaner und brachen es danach.

Und genauso wie die Tataren sagten das sie das Land verlassen würden sobald sie es von Al-Musta’sim Billāh befreit hätten so versprachen es die Amerikaner.

Und die Tataren hielten sich nicht an dieses Versprechen und die Amerikaner ebenso nicht.

Genauso wie die Tataren eine Regierung bildeten die mit ihnen verbündet war so taten es ihnen die Amerikaner gleich. Und genauso wie den Tataren diese Marionettenregierung nichts bedeutete so bedeutete es den Amerikanern nichts.

Subhanallah. Wieviele Ähnlichkeiten es doch gibt.

Aber meine Brüder und Schwester all diese Ähnlichkeiten zwischen den Tataren und den Amerikanern machen mir keine Angst noch überraschen sie mich. Denn die Religionen des Kufr sind alle eins, und die Kuffar ähneln sich in jeder Ära.

Was mich aber bekümmert ist die ähnlichkeit der Muslime von damals mit den Muslimen von heute.

Wie wir in den vergangenen Vorträgen erklärt haben wurde wir nie von den Kuffar geschlagen aufgrund ihrer Stärke seien es die Tataren, perser, europäer, russen oder amerikaner. Wir wurden nur geschlagn aufgrund unserer eigenen Schwäche. Die Muslime in der Zeit der Tataren hatten nicht die Eigenschaft von der siegreichen Gruppe. Vor Ayn Jalut, genauer gesagt vor Sayf Ad-Dīn Qutuz rahimahullah verloren sie die entscheidenen Merkmale der siegreichen Gruppe so überkam sie automatisch die Schwäche und darauf folgte Erniedrigung und Schande.
Und genauso ist die Situation der heutigen Muslime sie haben nicht die Eigenschaften die eine siegreiche Gruppe haben muss. Das Resultat davon ist dann das die Amerikaner, russen, hindus, juden und serben dann Chaos stiften unter den Muslimen.

Meine Brüder und Schwester in der Zeit der Tataren litt die Ummah damals an denselben Krankeiten wie heute. Die Muslime müssen sich ernsthafte Gedanken machen und in sich gehn um diese Krankheiten aus ihren herzen zu entfernen. Wie kann es sein das die Menschen auf der Welt mit uns machen was sie wollen obwohl wir Milliarden von Leuten sind? Warum? Diese Frage muss man sich ernsthaft stellen.

Wie kann es sein das die Menschen von Ost und West uns keinerlei Beachtung schenken?

Aus welchen Gründen hat Allah die Angst in die Herzen der Feinde weggenommen?

Und wieso ist in unseren herzen Al-Wahn( Liebe zur Dunya und hass gegen den Tod) , Schwäche und Erschöpfung? Wieso? (1)

fortsetzung folgt…

Aus der Serie „Baghdad und sein Fall“ von Dr. Rāghib As-Sirjānī

(1) Hadith: Prophet sas sagte: Allah wird in euren Herzen al-Wahn setzen. Es wurde gefragt was ist al-Wahn? der Prophet sas sagte: Liebe zur Dunya und hass gegenüber dem Tod (hubb ad-dunya wa karahijatal mawt)